Beatrice Egli - Meine Schweiz. Meine Musik

Beatrice Egli ist der Schweizer Exportschlager schlechthin: Charmant, fröhlich, mitreißend und ehrlich - so sang sie sich 2013 als Schlagerprinzessin bei DSDS in die Herzen der Zuschauer und der Jury. Seit sie dort zur Siegerin gekürt wurde,  gibt es kaum eine Show im deutschsprachigen Raum, die ohne Beatrice auskommen mag. Die stets gut gelaunte Sängerin ist trotz des Erfolges bodenständig geblieben, von privaten Eskapaden weiß niemand zu berichten. Doch wer ist Beatrice Egli abseits der Bühne, wo kommt sie her und wo tankt sie Kraft?

Darüber wird sie in ihrer ersten Show-Doku berichten und ihren ganz persönlichen Blick auf ihre geliebte Heimat offenbaren. Sie zeigt uns die Orte, die für sie eine ganz besondere Bedeutung haben und erzählt uns Geschichten, die ihr am Herzen liegen.  Sie nimmt uns mit in ihre Deutschschweiz, nach Pfäffikon und Rapperswil, wo sie aufwuchs und zur Schule ging. Wir fahren mit ihr zusammen Boot, quer über den Zürisee, an dem sie sich auch heute noch im Sommer mit Freunden zum Baden trifft.

Auch die Alm der Eglis-Familie im Kanton St. Gallen wird Beatrice uns zeigen, sie wird für uns Käse herstellen, Ställe ausmisten  und Heu machen und ganz nebenbei wird sie augenzwinkernd alles auf "Heidi"-Tauglichkeit untersuchen.

Als Gegensatz zum ländlichen Leben stellt Beatrice uns natürlich auch das moderne Zürich vor: Nicht das Zürich der Schoki und Diamanten, sondern das des alternativen bunten Lebens - besonders nachts. "Beatrice Egli - Meine Schweiz. Meine Musik" stellt uns Orte mit ihren Musiktiteln vor, eingerahmt von kleinen dokumentarischen Geschichten und jeder Menge unterhaltender Informationen.

Weitere Anlaufpunkte der persönlichen und musikalischen Reise durch Beatrice Eglis Schweiz sind u.a. Andermatt, Luzern, der berühmteste Berg der Schweiz - die "Rigi" mit seiner historischen Bergbahn, außerdem das Tessin mit den Brissago Inseln, Ascona und dem Versacza-Tal.  

Ausstrahlung am 28. August um 20.15 Uhr im MDR Fernsehen und zeitgleich im BR.

 

 

Produzentin: Edda Kraft, Saxonia Entertainment GmbH

Herstellungsleitung: Boris Riaskov, Saxonia Entertainment GmbH

Autor: Joachim Wolf

Redaktion: Claudia Schmidt / Matthias Gabriel

Produktionsleitung: Kristin Trepte / Uwe Süßbrich