Stefanie Hertel - Meine Ostsee

Stefanie Hertel / Copyright Niki Karnari

Sendetermin am 05.06.2017 um 20.15 Uhr im MDR Fernsehen

Stefanie Hertel präsentiert zu Pfingsten im MDR zusammen mit Anita und Alexandra Hofmann, Patrick Lindner, Ute Freudenberg, Olaf dem Flipper, Oonagh, der Münchener Freiheit, Frank Schöbel und Fantasy ihre ganz persönlichen Lieblingsorte entlang der Ostseeküste, dem Sehnsuchts- und Urlaubsziel Nummer Eins der Mitteldeutschen.

Ganz gleich, ob es die Insel Usedom mit ihren berühmten Kaiserbädern, Rügen mit den Kurorten Baabe, Sellin und Göhren, die kleine Insel Hiddensee, der Darß mit dem beliebtesten sächsischen Zeltplatz der Welt in Prerow oder das quirlige Warnemünde ist – kurzum, die gesamte Region entlang der ostdeutschen Küste hat es Urlaubern aus ganz Deutschland schwer angetan.

Wer einmal entlang der Ostseeküste Ferien gemacht hat, kommt garantiert wieder, so auch Stefanie Hertel. Sie reiste als kleines Mädchen mit der gesamten Familie zu sechst in einem Trabi aus dem Vogtland an, um hier den Jahresurlaub zu verbringen. Ihre ganz privaten Ostsee-Kindheitserinnerungen sind  der Aufhänger für Stefanies Suche nach der besonderen Ostsee-Faszination.

Was treibt Urlauber an die manchmal reichlich vollen Ostsee - FKK – Strände? Was macht die Ostsee aus? Welche Besonderheiten gibt es dort? Wie lebt es sich hier und wer sind die Menschen, die den Besuchern die Urlaubs-Zeit derart unvergesslich machen? Stefanie wird es herausfinden.

Sie wird Einheimische und „Ostsee-Fans“ besuchen, Handwerke, Bräuche, Traditionen und Sehenswertes vorstellen. Dazu gehören auch vereinzelt Prominente, die hier im Norden ihre zweite Heimat gefunden haben, so der Sänger und MDR-Moderator Wolfgang „Lippi“ Lippert bei den Störtebeker-Festspielen in Ralswiek.

Stefanie Hertel wird aktuelle Musiktitel und Schlager aus ihrer Kindheit an ausgewählten Orten präsentieren. Z.B. sang Ute Freudenberg ihr berühmtestes Lied „Jugendliebe“ zum ersten Mal in der Kurmuschel in Koserow auf Usedom. Eben dort wird sie diesen Song nach fast 40 Jahren noch einmal präsentieren.

Image gallery

Bild Stefanie Hertel: Copyright Niki Karnari

Galeriebilder: Copyright Matthias Gabriel