Die Mätresse des Königs: Fürstin Teschen und August der Starke

Ursula Katharina Lubomirska ist gerade mal 17 Jahre alt, als August der Starke, Kurfürst von Sachsen und König von Polen,1697 auf sie aufmerksam wird. Keine drei Jahre später ist sie die offizielle Mätresse des Königs. Sie wird eine der bedeutendsten unter Augusts zahlreichen Geliebten, wird Beraterin und enge Freundin des Herrschers. Wie keine andere beherrscht die Kurfürstin die ungeschriebenen Regeln der Maitressenwirtschaft, die am Hofe August des Starken Spiegel des Zeitgeistes der absolutistischen Epoche ist. Wie sicherte sich "die Teschen" ihren Einfluss auf den König? Was steckt hinter der Mätressenwirtschaft am sächsischen Hof? Und wie reagierte die Kurfürstin auf ihre Konkurrenz?

Geschichte Mitteldeutschlands erzählt die spannende Geschichte der Reichsfürstin Teschen, taucht ein in das System der barocken höfischen Fest- und Liebeskultur und versucht ein Sittengemälde des Augustäischen Zeitalters, des Absolutismus, zu zeichnen. Gedreht wurde dafür in  Krakau, im Warschauer Schloss, im Historischen Grünen Gewölbe in Dresden.

Bildergalerie

Autor/Regie: Dirk Otto

Serienregie: Pepe Pippig

Kamera: Frank Amann, Mathias Tschiedel

Produktionsleiter: Sascha Beier

Producer: Gabriela Reichelt

Produzentin: Simone Baumann

Sendetermin: 23.10.2011, 20.15 Uhr im MDR Fernsehen