Liebe im Mittelalter - Die Skandale des echten Tannhäuser

MDR / Michael Schöne

Unzählige Sagen und Mythen ranken sich um diesen Mann. Keiner vor ihm hat so viel und so offen über Liebe und Sex gesungen wie Tannhäuser. Kleine Skandale gehörten zu seinem Leben. Aber was ist erdichtet, wo liegt die Wahrheit?

Geschichte Mitteldeutschland begleitet den Ritter Tannhäuser bei einem seiner größten Abenteuer: der fahrende Berufsdichter kommt zu einem Hoffest des Thüringer Landadels auf die Wartburg und entgeht nur knapp dem Tod, weil er sich mit seinen frivolen Liedern fast um Kopf und Kragen singt - machte er sich doch in seinen Texten über die unkultivierten Adligen und gar zu "einschleimenden" konventionellen Lieder seiner Berufskollegen lustig. Das bleibt nicht ohne Folgen.

Dieser Film zeigt ein höfisch-mittelalterliches Fest, wie es tatsächlich im 13. Jahrhundert auf der Wartburg stattgefunden haben könnte und geht dabei auf Spurensuche: wie wurde Tannhäuser zum Ritter und Minnesänger? Führte er tatsächlich ein so ausschweifendes, Anstoß erregendes Leben?  Wie lebten Ritter und Minnesänger wirklich?

Geschichte Mitteldeutschland begibt sich auf Spurensuche.

Bildergalerie

Autor/Regie: Dirk Otto

Serienregie: Pepe Pippig

Kamera: Frank Amann, Jürgen Rehberg

Produktionsleiter: Sascha Beier

Producer: Gabriela Reichelt

Produzentin: Simone Baumann

Sendetermin: 13.11.2011 um 20.15 Uhr im MDR Fernsehen