Gert Fröbe - Der Hollywoodstar aus Zwickau

Foto: Andreas Lander

Gert Fröbe war einer der bekanntesten westdeutschen Schauspieler des letzten Jahrhunderts. Mit seiner James Bond-Rolle als "Goldfinger" begann er sogar eine Hollywood-Karriere.

Nur wenige wissen jedoch, dass der "Bösewicht vom Dienst" eigentlich aus Sachsen stammte und dort Familie hatte. Noch weniger ist bekannt, dass Gert Fröbe zu Zeiten der deutsch-deutschen Teilung ein regelrechtes Doppelleben führte seine Mutter und die Familie in Zwickau regelmäßig besuchte, unterstützte und zumindest seine Mutter auch nach dem Mauerbau zu seinen Dreharbeiten und Premieren in aller Welt anreisen ließ.

Vor diesem Hintergrund erzählt die diesjährige GMD-Dokumentation Gert Fröbes Leben und seine größten und wichtigsten Filmerfolge sowie die entscheidende Rolle, welche die Frauen für sein Leben und dessen Wendungen gespielt haben. Fröbe war fünfmal verheiratet und hatte zeitlebens eine enge Bindung an seine Mutter Alma. 

Bildergalerie

Autor/Regie: Christian Schulz

Regie Spielszenen: Peter Pippig

Kamera: Torbjörn Karvang / Michael Baum

Producer: Katrin Thomas

Produktionsleiter: Sascha Beier

Produzentin: Simone Baumann

Sendetermin:  09.08.2015, 20.15 Uhr, MDR FERNSEHEN

Fotos: Andreas Lander