28up - Geboren in der Sowjetunion

Geboren in der Sowjetunion

Geboren in der Sowjetunion. Neun Leben 1983 bis heute.
Nés en Union Soviétique. Tranches de vie de 1983 à nos jours.
28up (AT)

Dieser Film ist eine groß angelegte Langzeitdokumentation über die Schicksale von neun Menschen, die alle im gleichen Jahr geboren sind. Heute leben sie in verschiedenen Ländern, sogar auf verschiedenen Kontinenten. Sie wurden unterschiedlich erzogen, haben unterschiedliche Bildungswege hinter sich und verschiedene Einstellungen zur Religion. Aller sieben Jahre begleitete sie ein Filmteam und fragte nach ihren Träumen, der Liebe und ihrer Einstellung zur Politik.
 
Inzwischen sind sie 28 Jahre alt. Ihr Geburtsland, die Sowjetunion, ist vor 20 Jahren zusammengebrochen. Was ist heute übrig von dem Reich, das ihre Leben 7 Jahre lang geprägt hat?
Die Beobachtungen basieren auf einem Satz, der von einem mittelalterlichen Mönch stammt: „Zeige mir ein siebenjähriges Kind und ich sage Dir, wie es als Erwachsener leben wird.“
Der Film entstand an über 15 Orten in Russland, Argentinien, USA, Litauen, Georgien, Kirgistan sowie Luxemburg und Israel.

Regie: Sergej Miroshnichenko

Kamera: Wjatscheslaw Satschkow, Jurij Ermolin

Schnitt:
Alexandra Martschenko, Artur Anajan

Herstellungsleitung:
Alexander Gardiner (ITV Studios), Karen Stockton (ITV Studios), Simone Baumann (Saxonia Entertainment)

Produzenten:
Sergej Miroschnichenko und Jemma Jupp
 
Eine Produktion von ITV Studios Ltd, Studio Ostrov in Koproduktion mit dem MDR, in Zusammenarbeit mit arte, ITV und Rossija 1.
Koproduktion mdr / arte-Fassung: Saxonia Entertainment GmbH
 
Sendetermin:
26.02.2012, 15 Uhr, arte