Frühling auf dem Bauernhof

Frühling auf dem Bauernhof - Jochen Schmutz

An diesem Abend im März schaut Kathrin Heim auf einen spannenden Tag zurück. Sie ist Autorin für die SAXONIA ENTERTAINMENT GmbH, und da erlebt man einiges, aber dieser Tag war etwas Besonderes: Auf dem Bauernhof von Marko Schmole hat sie für die Serie „Frühling auf dem Bauernhof“ gedreht – die Geburt von zwölf Ferkeln. „Die Sau hat sich Zeit gelassen“, berichtet Kathrin Heim erschöpft. Über vier Stunden haben die Kleinen gebraucht, bis sie alle durch den Stall krabbelten – gesund und munter.

Der Hof der Schmoles liegt in der Lausitz. Für Kathrin Heim ist das die ideale Gegend, um den Frühling ins Fernsehen zu bringen. „Die Landschaft ist in dieser Zeit einfach traumhaft“, schwärmt sie. Und so fangen die Kameras die Atmosphäre auf dem Hof der Schmoles in Nucknitz und beim Schäfer Gerhard Schmidt in Panschwitz-Kuckau ein.
Dass die SAXONIA-ENTERTAINMENT-Teams, für die übrigens auch Jochen Schmutz als Autor mitverantwortlich zeichnet, gerade in der Lausitz unterwegs sind, hat noch einen weiteren Grund. Zum Finale der Serie werden Mitglieder der Familien Schmole und Schmidt beim traditionellen Osterreiten mitmachen. Noch bis zum 16. April zeigt das MDR FERNSEHEN jeweils Donnerstag, um 19:50 Uhr, eine Folge von „Frühling auf dem Bauernhof“.

Bildergalerie

Autor/Regie: Jochen Schmutz, Kathrin Heim

Kamera: Dirk Meinhardt

Schnitt: Thomas Bonke

Produzent: Uwe Klosterknecht (MDR), Wolfgang Günther

Sendetermin: April 2010