Überraschend närrisches Sachsen-Anhalt

Überraschend närrisches Sachsen-Anhalt: Andreas Lander

Auch im Januar  2010 präsentiert der Karneval Landesverband und das MDR LANDESFUNKHAUS SACHSEN-ANHALT ihr „überraschend närrisches“ Bundesland! Zum sechsten Mal treffen sich die aktivsten Karnevalsvereine des Landes mit dem Präsidium des Landesverbandes, um in einer turbulenten und stimmungsvollen Karnevalsgala unter Beweis zu stellen, dass die Sachsen-Anhalter zwar früh aufstehen, aber trotzdem bis in die Nacht feiern.


Tatjana Meissner und Roman Knoblauch haben in bewährter Weise die besten Gardetänzer, Büttenredner, Sänger und Showtänzer geladen und ein Programm aus mehr als 25 Darbietungen zusammen gestellt. Unter den strengen Augen des KLV-Präsidiums und der Redakteure des MDR konnten sich nur die Besten der Besten für diese Fernsehshow qualifizieren.

Neben der Landesgarde, einem Tanzpaar aus Merseburg und der Karsdorfer Junioren-Garde wirbeln 2010 auch erstmals die besten Tanzmariechen des Landes gemeinsam über die Bühne im Kulturhaus in Weißenfels. Da bleibt selbst dem „Traktoristen Fritze“ von der 1. Köthener Karnevalsgesellschaft die Luft weg und kann nur noch stammeln: „Hallo Mädels, ich (Bauer) suche eine Frau!“

Natürlich gehört zu jedem Karneval auch die Bütt, eine Kür bei der hier ein Metzger vom Wallhäuser KC und einer Hebamme vom Wallwitzer KV antreten.

Doch unter den Augen des erstmals gekürten Landesprinzenpaares, Yvonne I. und Bernd I. aus Osterburg, wird es auch international. Die kleinen Mäuse vom Roitzscher Carnevalsverein reisen um die ganze Welt, aus Wallwitz kommen fast echte Schotten-Girls, aus der Bretagne holen sich die Loburger Karnevalisten Asterix und Obelix zur Verstärkung und die „Hochzeitsreise“ des Zerbster Männerballetts führt bis in die Südsee.

Für die musikalische Unterhaltung sorgen das Seehäuser Gesangsduo Christiane und Burkhard Lüdicke bei ihrer TV-Premiere und wie immer die Christine Helms Band, der „Sachsen-Anhalt-Chor“ , die Zerbster „Marktschreier“, das „Melk-Karussell“ aus Köthen sowie natürlich, nun schon traditionell, die „Punktierten“ aus Schwenda und die „Ziethebäpers“ aus Köthen.

Na dann: Sachsen-Anhalt, helau!

 

 

Kamera: Reiner Krugler, Dirk Meinhardt, Benedikt Fitzke

Produktionsleitung: Michael Eckstein (MDR), Roman Günther

Produzent: Wolfgang Günther

Sendetermin: 15.02.2010