Dorfgeschichten

Quelle: Foto MDR

SAXONIA ENTERTAINMENT produziert neue wöchentliche Reportage-Serie für MDR SACHSEN-ANHALT

Nur Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg haben eine noch dünnere Besiedlung als Sachsen-Anhalt. Bei uns leben gerade mal 109 Einwohner pro Quadratkilometer. Also raus aus der Stadt und ab aufs Land! Hier gibt´s noch gute Luft, wenig Verkehr, hier können sich Tiere und Pflanzen so richtig austoben. Und die Menschen natürlich auch. Perfekt also für die neue Saxonia Entertertainment-Serie „Dorfgeschichten“, bei denen die Menschen im Dorf die Stars sind. Jedes Wochenende erzählen wir ihre kleinen und feinen Geschichten. Noch besser: wir wollen diese Geschichten von den Menschen erzählen lassen. Ohne Drehbuch und ohne Termindruck.

Drei bekannte MDR-Moderatoren sind abwechselnd als Reporter unterwegs: Susi Brandt, Sascha Fröhlich und Andreas Neugeboren. Wo sie sich für die Sachsen-Anhalt-Entdecker-Serie umschauen, wird nach dem Zufallsprinzip ermittelt. Irgendwo in Sachsen-Anhalt. Kleine Orte, unter 1.000 Einwohnern, in denen der MDR selten oder vielleicht noch gar nicht mit der Kamera war. Und jetzt beginnt die Mission der Reporter. Mit einem Kamerateam fahren sie in den Ziel-Ort und begeben sich auf Entdeckungstour - ohne Drehbuch und ohne Termindruck. Und das wird spannend: zufällige Begegnungen auf der Dorfstraße, am Gartenzaun, im Rinderstall, beim Bäcker oder auf dem Dorfplatz. So erfahren die „MDR SACHSEN-ANHALT Heute“-Reporter persönliche Dinge ihres Begleiters und darüber hinaus auch interessante Geschichten zum Dorf. Wo hakt es, wo könnte es im Dorf oder in der Nachbarschaft besser laufen? Was macht es ausgerechnet hier besonders lebens- und liebenswert? Oder auch nicht... Die „Dorfgeschichten“ von „MDR SACHSEN-ANHALT Heute“ sind offen und ehrlich.

„Dorfgeschichten“ – immer samstags bei „MDR SACHSEN-ANHALT Heute“ (19.00 Uhr im MDR-Fernsehen).