Spannend und geheimnisvoll: Geschichte Mitteldeutschlands

Fünf neue Folgen "Geschichte Mitteldeutschlands" ab 19. August, sonntags 20.15 Uhr, im MDR FERNSEHEN. Seit 1999 ist die "Geschichte Mitteldeutschlands" auf historischer Spurensuche in den Ländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Spannende Persönlichkeiten, die historische Prozesse in Gang gesetzt und maßgeblich beeinflusst haben, werden auch in diesem Jahr in den Mittelpunkt der 14. Staffel gerückt.

Die Dokumentation "Erich Honecker- Der Weg zur Macht" erzählt, wie es dem gelernten Dachdecker und später zweit wichtigsten Mann der DDR gelingen konnte, Walter Ulbricht "kalt zu stellen" und sich selbst an die Spitze von Partei und Staat zu setzen.

"Ilse Koch - Die Hexe von Buchenwald": Sie war eine der berüchtigsten Frauen des "Dritten Reiches". Als Frau des Lagerkommandanten lebte sie mit ihrer Familie auf dem Ettersberg. Grauenhafte Geschichten ranken sich um sie - wie die ihrer angeblichen Vorliebe für Lampenschirme aus tätowierter Menschenhaut.

"Reinhard Gehlen - Der Meisterspion und die Nazis": Er war während des Zweiten Weltkrieges Chef der Spionageabteilung "Fremde Heere Ost". Im Chaos der militärischen Niederlage Deutschlands sicherte er den Grundstock für einen neuen Geheimdienst, die "Organisation Gehlen", Keimzelle des Bundesnachrichtendienstes.

"Karl Stülpner - Der Robin Hood des Erzgebirges": Er war schon zu Lebzeiten eine Legende, wurde von den Armen geschätzt und von der Obrigkeit gejagt. Doch die Hilfe seiner Anhänger war dem berühmten Wildschütz stets sicher, selbst, als er sich ausgerechnet in die Tochter des Ortsrichters verliebte.

"Karl der Große - Der Aufstand der Thüringer": Auf der einen Seite stand der mächtigste Mann Europas, auf der anderen ein unbekannter Adliger aus Thüringen, der sich todesmutig gegen ihn auflehnte. Stammesführer Graf Hardrad verteidigte seine Tochter vor einer Zwangsheirat und legte sich dabei mit Karl dem Großen an, ... mit verheerenden Folgen.

Gedreht wurde u.a. in Berlin, Johanngeorgenstadt, der Funkenburg, am Döllnsee und Bogensee, in Eubabrunn, Erlabrunn sowie in Altzella/Nossen.

Auch in diesem Jahr führt die unverkennbare Stimme von Schauspieler Gunther Schoß durch die Folgen der "Geschichte Mitteldeutschlands". Das Projekt wird auch diesmal unterstützt und begleitet von einer umfangreichen Dokumentation im Internet unter www.mdr.de, im MDR Text sowie in Sendungen im MDR FERNSEHEN und in den Radioprogrammen des MDR.

 

GESCHICHTE MITTELDEUTSCHLANDS -
EINE PRODUKTION DER SAXONIA ENTERTAINMENT GMBH

Sonntag, 19.8.2012 um 20.15 Uhr „Erich Honecker“

Sonntag, 26.8.2012 um 20.15 Uhr „Ilse Koch“

Sonntag, 2.9.2012 um 20.15 Uhr „Karl Stülpner“

Sonntag, 9.9.2012 um 20.15 Uhr „Reinhard Gehlen“

Sonntag, 16.9.2012 um 20.15 Uhr „Karl d. Große“