VOR ORT UM VIER im MDR: Madeleine lässt die Puppen tanzen

Sie hängen an Fäden oder stecken auf Stäben, sie bringen uns zum Lachen oder machen uns betroffen, sie schweben und kriechen, mal sieht man die, die sie bewegen, mal bleiben sie im Verborgenen. Die Rede ist von Theaterpuppen und deren Spielern. Eine faszinierende, einzigartige Welt, in die Madeleine Wehle in dieser Folge von VOR ORT UM VIER eintauchen wird.

Schauplatz: das Puppentheater Magdeburg. Auf der Bühne laufen gerade die Proben für „Das kalte Herz“. Altbacken? Angestaubt? Keineswegs! Modern und futuristisch wird es inszeniert, ganz anders, als man es erwartet. Ein Blick in die Kulissen, eine Spielprobe und die vielen Raffinessen, die sich die Theatermacher haben einfallen lassen, gehören ebenso zu dieser Sendung wie ein Besuch im Atelier, in dem die Kostüme geschneidert und Requisiten hergestellt werden.

Zu den Besonderheiten des Magdeburger Puppentheaters gehört jedoch die erst im Dezember 2012 eröffnete Figurenspielsammlung. Auf drei Etagen tummeln sich weit über 1000 Puppen aller Epochen und laden zu einem Streifzug durch die Geschichte des Puppentheaters.

VOR ORT UM VIER am Samstag, 16. März, um 16 Uhr im MDR FERNSEHEN und via Live Stream auf www.mdr.de