Lebensretter am 22.02.2018 - Explosion im Gaskombinat „Schwarze Pumpe“

Der „VEB Gaskombinat Schwarze Pumpe“ bei Spremberg ist in den 1980er Jahren der größte Braunkohleveredelungsbetrieb der Welt und ein industrielles Aushängeschild der DDR. Von hier aus wird die Republik mit Energie versorgt, fast 80 Prozent des benötigten Stadtgases werden bei „Pumpe“ erzeugt. Ein Ausfall der Produktion hätte für Bevölkerung und Wirtschaft drastische Folgen. Am 22. Februar 1982, kurz nach 11 Uhr, wird dieses Schreckensszenario Realität: In einer Kolonne der Gasreinigungsanlage kommt es zu einer schweren Explosion. Große Teile der Anlage sind völlig zerstört oder stehen in Flammen, umherfliegende Explosionssplitter verletzen dutzende Arbeiter, einen davon tödlich. Für die Kameraden der Werkfeuerwehr um Hartmut Bastisch beginnt ein gefährlicher Einsatz, der selbst die an Havarien gewöhnten Spezialkräfte an ihre Grenzen bringt. Währenddessen versuchen die schwer verletzte Betriebsingenieurin Brigitte Marusch und Hauptabteilungsleiter Josef Schneider, weiterhin ihre Kollegen anzuweisen und so die Kontrolle über die Anlage zu behalten. Und Peter Radke, damals junger Betriebsfotograf, muss im Beisein der Stasi bereits kurz nach der Explosion die Schäden dokumentieren – zwischen Flammen, Trümmern und ausströmendem Gas.

Außerdem: Ende der 1950er Jahre sucht man in der DDR fieberhaft nach Erdgas – ein wichtiger Rohstoff für die chemische Industrie. Auch in der Nähe von Mühlhausen in Thüringen wird gebohrt. Doch Unerfahrenheit und ein Sommergewitter führen zu einem noch nie dagewesenen Inferno: Am 25. Juli 1959 kommt es zu einer Eruption am Bohrloch, Erdgas strömt unter ohrenbetäubendem Lärm aus. Alle Versuche, das Bohrloch zu verschließen, scheitern. Hans-Joachim von Malotki ist als Student vor Ort und ahnt noch Schlimmeres, denn das ausströmende Gas könnte sich jederzeit entzünden. Genau dafür sorgt dann während eines Unwetters ein Blitzeinschlag und verwandelt das Bohrfeld in die Hölle auf Erden. Jetzt bekommt der junge Panzerfahrer Joachim Schulze einen Befehl, den er nie vergessen wird – und der ihn in der DDR zum Helden werden lässt.

Moderation: Sven Voss

Ort: MDR FERNSEHEN

Zurück