Lebensretter Inside: Feuerwehr Chemnitz

Die Feuer- und Rettungswache 2 in Chemnitz: Für die Besatzung des Rettungswagens 1 kommt eine Alarmierung rein. Ein Fahrradfahrer soll in einem nahegelegenen Waldstück gestürzt sein und sich eine Verletzung zugezogen haben. Die heute diensthabenden Rettungssanitäter Steven Müller und Ralf Augustin machen sich sofort auf den Weg. Vor Ort kommt ihnen ein sichtbar lädierter Mountainbiker entgegen. Er kann immerhin noch selbst zum Rettungswagen laufen, hat aber einen tauben Oberschenkel und starke Schmerzen in seiner linken Schulter. Rettungssanitäter Steven checkt erstmal, ob die Erinnerung des Bikers beeinträchtigt ist und möglicherweise eine Kopfverletzung vorliegen könnte.  Der Biker hat aber glücklicherweise einen Helm getragen und ist bei einem hohen Sprung mit dem Bike unglücklich auf dem Bauch gelandet. Auch sein Helm und Fahrrad sind lädiert. Die beiden Rettungssanitäter kennen den Ärger um kaputtes Equipment und schlimme Stürze sehr gut, denn sie sind selbst passionierte Mountainbiker.

Die schmerzentlastende Armhaltung des Bikers legt nahe, dass er sich etwas Schlimmeres als nur ein paar Prellungen zugezogen hat. Das wird durch die Diagnose des nun eintreffenden Notarztes bestätigt. Der Biker hat sich die Schulter ausgekugelt. Eine sehr schmerzhafte Verletzung, weshalb die Rettungskräfte jetzt schnell erste Maßnahmen einleiten müssen, damit es dem Radfahrer bald besser geht.

Der Notarzt wagt direkt vor Ort einen Versuch, die Schulter wieder einzurenken.

Und: Zwei Kameraden aus dem Team der Brandbekämpfer der Feuerwache 2 trainieren in der Atemschutzanlage für den Ernstfall. Dabei geht es laut Oberbrandmeister Veit Hiemann vor allem darum, dass sich die Feuerwehrmänner blind aufeinander verlassen können müssen, damit nie wieder ein Kollege nicht mehr rechtzeitig aus einem brennenden Gebäude kommt.

Und: Am späten Nachmittag muss Gruppenführer Patrick Scheibner in eine Kleingartenanlage ausrücken. Dort haben Anwohner eine Schlange gefunden.

 

Quelle Sliderfoto: MDR

Zurück